• Zahle nie mehr als beim Sportanbieter
  • Kostenlose Änderung und Stornierung
  • Tagesaktuelle Vorteilspreise und Rabatte
  • Kostenlose Buchung, Zahlung vor Ort

Squash in Berlin

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden in Großbritannien die ersten Squash-Felder und das Spiel erfreute sich einer schnellen Verbreitung. Bis es in Deutschland soweit war, dauerte es jedoch noch einige Zeit. Erst in den 1930 Jahren entstanden erste Courts in Berlin, die jedoch nur wenigen zugänglich waren, wodurch die Sportart deshalb zunächst hierzulande kaum verbreitet war. Das änderte sich erst in den 70ern, als immer mehr kommerzielle Anlagen auch außerhalb von Berlin entstanden, die jedermann ermöglichten, in seiner Freizeit zu spielen. In den darauf folgenden zehn bis 20 Jahren kam es zu einem richtigen Boom dieser Sportart, sodass die Squash-Center reihenweise aus dem Boden schossen. Heute spielen knapp 600.000 Menschen regelmäßig und intensiv Squash, viele weitere sind auch ab und zu in den Hallen zu finden und bilden eine breite Amateurbasis. So wird es für dich kein Problem sein, einen Trainingspartner zu finden.

 

Einfache Regeln machen Squash in Berlin zu einem Spiel für jeden

Squash ist eine Rückschlag-Sportart, die entweder im Einzel (also mit zwei Spielern) oder im Doppel (zu viert) gespielt werden kann. Das Spiel findet in einem von vier Wänden begrenzten Raum statt, an dessen Wänden rote Markierungen das Spielfeld begrenzen. Die Rückseite ist meist aus bruchsicherem Glas, so dass auch Zuschauer das Match verfolgen können. Alle Spieler stehen einer Wand gegenüber, die mit dem speziellen Ball so angespielt werden muss, dass er abprallt und der Gegner ihn nicht mehr erreichen kann, bevor er ein zweites Mal den Boden berührt. Da der Spielball Flüssiggas enthält, das sich bei Erwärmung ausdehnt und somit einen Überdruck erzeugt, ist es wichtig, den Ball ausreichend warmzuspielen. Bei fortgeschrittenen Spielern werden die Bälle bis zu 200 km/h schnell. Ein Augenschutz ist daher empfehlenswert und teilweise sogar Pflicht.

 

Ein schnelles Spiel mit hohen Anforderungen an deine Motorik und Konzentration

Aufgrund der Schnelligkeit des Balles wird beiden Spielern eine hohe Konzentration abverlangt, die nötig ist, um den Bewegungen des Balles zu folgen. Außerdem sind Motorik und Kondition wichtig, um schnell auf den Ball reagieren zu können. Squash ist daher eine unglaublich schnelle Sportart, was ihren Reiz ausmacht. Ein schöner Nebenaspekt ist, dass sich Squash nicht alleine spielen lässt und daher ein Partner notwendig ist. So hast du gleich eine zusätzliche Motivation Sport zu treiben, schließlich willst du ihn ja nicht alleine in der Halle stehen lassen. Auch eher untrainierte Menschen merken nach den ersten schweißtreibenden Einheiten schnell, dass sich die nötige Kondition fix aufbaut und Erfolge ebenso rasch erzielt werden können.

 

Squash in Berlin

Wenn du in Berlin wohnst, profitierst du von der Größe der Stadt. Viele Squash-Anlagen und noch mehr potentielle Trainingspartner machen dir deinen Einstieg schnell und komfortabel möglich. Falls deine Kenntnisse schon etwas fortgeschrittener sind, kannst auch dem lokalen Squash-Verband beitreten und dich mit anderen Squashspielern aus Berlin und Umgebung auf vielen Turnieren messen. Auch ein regelmäßiger Ligabetrieb findet statt.

 

Squashcourt finden auf EASYSPORT

Um Squash zu spielen, ist es ratsam, einen Squash-Platz bereits vorher zu buchen. In der Regel werden die Plätze stundenweise vermietet. Das passende Equipment lässt sich meist ebenfalls leihen, so dass keine teuren Voranschaffungen notwendig sind und du gleich mit dem Match starten kannst. Squash-Plätze in Berlin findest du hier auf EASYSPORT. Unser Portal hilft dir, eine passende Anlage in Berlin zu finden und versorgt dich gleich mit allen Informationen wie z. B. Öffnungszeiten und Preisen. Und wenn du einen Trainingspartner gefunden hast, kannst du hier auch gleich deinen Squash-Platz in Berlin buchen.