Die besten Badmintonplätze in günstig online buchen!

Telefonische Beratung & Buchung

0221­ 789 ­883-0Mo. bis Fr.: 9-22 Uhr
Sa. und So.: 9-20 Uhr


Im Schatten des Tennissports

Obwohl der Badmintonsport heutzutage weltweit eine große Anhängerschaft hinter sich hat, wird die Rückschlagsportart gerade von eingefleischten Tennisspielern nicht selten belächelt. Andere wiederum werfen die Sportart vorschnell in einen Topf mit Federball, was der Komplexität und Eigenständigkeit des Badmintonspiels keinesfalls gerecht wird. Fest steht, dass Badminton sicherlich kein Nischenphänomen mehr ist: Im 1934 gegründeten Dachverband Badminton World Federation sind heute Verbände aus 169 Ländern organisiert. Vor allem in Asien, dem Land des „Ping Pong“, ist der Zuspruch ungebrochen groß. Dem Deutschen Badminton-Verband gehören derzeit 16 Landesverbände an, die wiederum etwa 220.000 Mitglieder in etwa 2.700 Vereinen organisieren.

HARIBO-Unternehmer leisteten wichtige Vorarbeit für Badminton Courts

Der hiesige Badminton-Verband wurde im Rahmen der ersten Deutschen Badminton-Meisterschaften 1953 in Wiesbaden gegründet. Die treibende Kraft hinter der Entwicklung war der Bonner Süßwarenunternehmer Dr. Hans Riegel, bekannt durch seine „HARIBO“-Gummibärchen. Riegel, der 1953 bis 1955 drei Mal Deutscher Meister im Doppel und Mixed wurde, ließ noch im selben Jahr den ersten reinen Badminton Court Deutschlands errichten – praktischerweise auf dem HARIBO-Werksgelände in Bonn-Kessenich. In dieser Halle fanden bis in die 1970er Jahre regelmäßig publikumswirksame Turniere statt, die die Verbreitung des Spielkonzepts maßgeblich beflügelten. Die Gebrüder Riegel lernten die Sportart zuvor bei Dienstreisen nach Dänemark kennen – und lieben. Sie packten Bälle und Schläger ein und machten sich kurzerhand auf, dem Badminton auch in Deutschland eine Bühne zu eröffnen.

Mittlerweile viele gute Badminton Courts in Deutschland

Ende der 1960er Jahre gehörte der Deutsche Badminton-Verband zu den Gründungsmitgliedern der European Badminton Union, die sich fortan um die Verbreitung der Sportart auf dem gesamten Kontinent bemühte. Badminton Courts waren zu jenen Zeiten noch rar – häufig wurde einfach auf Tennisplätzen gespielt. Mittlerweile hat sich das Bild deutlich gewandelt: In der gesamten Bundesrepublik gibt es eine ansehnliche Auswahl moderner Badminton Courts. Viele Anlagen werden als Multifunktionshallen betrieben, in denen auch Tennis gespielt wird. Andere wiederum – so auch das weiterhin bestehende HARIBO-Center in Bonn – haben ihren Fokus einzig auf Badminton. Viele dieser Badminton Courts buchen Sie heute ganz komfortabel über Easysport.

Badminton Courts einfach über das Netz reservieren

EASYSPORT agiert als Vermittler zwischen Badminton Court-Betreibern, Badmintonspielern und allen, die es noch werden wollen. Sie müssen lediglich den gewünschten Ort, den Spieltermin sowie die voraussichtliche Dauer Ihres Badmintonmatches eingeben – schon können Sie aktuell verfügbare Angebote und Preise vergleichen und bei Gefallen direkt buchen. Sowohl die Registrierung als EASYSPORT Vorteilskunde, als auch der eigentliche Buchungsvorgang sind kostenfrei. Sie bezahlen direkt vor Ort nach der Inanspruchnahme des jeweiligen Badminton Courts.

Stets flexible bleiben

Viele der angebotenen Badminton Courts sind von EASYSPORT geprüft und von unabhängigen Nutzern bewertet. Freuen Sie sich auf zeitgemäße Spielstätten mit optimalen Rahmenbedingungen, die von sauberen Umkleiden über die optimale Beleuchtung bis hin zu einem gelenkschonenden Schwingboden reichen. Der größte Vorteil: Mit Easysport finden Sie solche Anlagen in ganz Deutschland, während Sie bei einer Mitgliedschaft im örtlichen Badminton Verein in der Regel an eine bestimmte Spielstätte gebunden sind. Weiterhin kommen Sie als registrierter Easysport Vorteilskunde hin und wieder in den Genuss von Sonderaktionen und Rabatten, so beispielsweise unseren Last-Minute-Angeboten für Badminton Courts.

Artikel zu Badmintonplatz