Die Wahl der richtigen Taktik kann beim Fußball über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die Taktik wird vom Trainer festgelegt, der während des Spiels laufend Anweisungen von der Seitenlinie geben kann. Die Fußballtaktik ist nicht immer gleich, sondern variiert von Spiel zu Spiel. Es gilt nämlich, das taktische System und besondere Stärken oder Schwächen des Gegners zu berücksichtigen.

 

 

Defensives oder offensives Spiel

Jede Mannschaft hat beim Fußball zehn Feldspieler und einen Torwart. Die Positionen der Spieler auf dem Feld können frei gewählt werden. Je nachdem, welche Taktik eine Mannschaft verfolgt, kann die Mehrzahl der Spieler in der eigenen Hälfte das Tor verteidigen oder in der gegnerischen Hälfte auf Torjagd gehen. Ist ein Fußballteam vor allem darauf bedacht, keinen Gegentreffer zuzulassen, spricht man von einer defensiven Taktik. Setzt eine Mannschaft hingegen auf Sieg und läuft sie mit mehreren Stürmern auf, dann verfolgt sie eine offensive Taktik.

 

 

Die bekanntesten Spielsysteme

Um ihre Taktik umzusetzen, entscheidet sich jede Fußball-Mannschaft für ein bestimmtes Spielsystem. Der Trainer gibt die Aufstellung bekannt und weist jedem Spieler eine Position auf dem Platz zu. Er folgt dabei der Logik eines Spielsystems, das in der Regel mit einer Zahlen-Kombination beschrieben wird. So gibt es zum Beispiel das 4-4-2-System, das in der Fußballtaktik über Jahrzehnte hinweg als Maß aller Dinge galt. Die Zahlen stehen für vier Abwehrspieler, vier Spieler im Mittelfeld und zwei Stürmer. Eine alternative Taktik für ein deutlich offensiveres Spiel sieht nur zwei statt vier Mittelfeldspieler vor, dafür aber gleich vier statt „nur“ zwei Torjäger. Diese Variante wird als 4-2-4-System bezeichnet. Das Gegenstück ist eine überwiegend defensive Taktik namens 5-3-2: Fünf Abwehrspieler stoppen gegnerische Angriffe, drei Spieler agieren im Mittelfeld und zwei Stürmer warten auf gute Gelegenheiten vor dem Tor des Gegners.

 

 

Der Trainer passt die Taktik dem Spielverlauf an

Nicht immer geht der Plan des Trainers beim Fußball auf. Mitunter zeigt sich, dass der Gegner mit einer anderen Aufstellung an den Start geht als gedacht – oder dass er überraschend stark ist. Auch ein frühes Gegentor oder andere unvorhergesehene Ereignisse können eine Anpassung der Taktik erforderlich machen. In gewissen Grenzen kann jeder Spieler seine individuelle Fußballtaktik verändern – und zum Beispiel nach jedem Angriff in die eigene Hälfte zurückkehren, um die Abwehr zu unterstützen. Größere taktische Veränderungen bleiben allerdings dem Trainer vorbehalten. Er kann einzelnen Spielern andere Positionen zuweisen oder das komplette Spielsystem umstellen. Eine Anpassung der Fußballtaktik ist auch dann erforderlich, wenn das Team nach einem Platzverweis plötzlich in Unterzahl spielen muss oder wenn ein wichtiger Spieler durch eine Verletzung ausfällt.